Beiträge

DevLog 6 (05.06.2017 – 11.06.2017)

Diese Woche gab es erste Diskussionen und Änderungen für das neue, große Feature-Paket, den Power-Ups. Theoretisch sind diese bereits implementiert, nur der Drop muss noch ausgearbeitet werden. Dabei könnte man überlegen, ob an zufälligen Punkten auf der Karte Verbesserungen erscheinen oder ob diese bei der Zerstörung eines Meteoriten oder Gegners zufällig droppen können. Die Arten von Power-Ups sind vielfältig, man erhält z. B. neue Torpedos.

Außerdem gibt es jetzt einen Schild, der Schaden vom Shuttle abhält. Dieser Schild funktioniert zwar schon, bisher ist er allerdings unsichtbar, es fehlt also eine passende Grafik. Denkbar wäre dabei eine durchsichtige, blaue Kugel rund um den Shuttle. Durch den Schild kann man bereits deutlich länger überleben und findet besser ins Spiel.

Der Schild hat eine eigene Health-Bar, die über der eigenen Health-Bar des Shuttles angezeigt wird. Er erhält genauso Schaden wie der Spieler bisher und bricht dann irgendwann zusammen.

 

Der Schild baut sich über eine andere Art Power-Up wieder auf. Dazu gibt es ein Power-Up um die Stabilität (Lebenspunkte) des Shuttles wieder aufzubauen.

 

Wir haben uns kurzzeitig entschieden das Release direkt in den Alpha-Channel zu heben. Als Pre-Alpha bezeichnet man häufig nur die Phase in der teameigene Tester das Spiel testen. Da wir aber viel mehr Leute erreichen, ist ein Wechsel des Channels notwendig geworden. Damit endet die Pre-Alpha-Phase, beim nächsten Spiel, das wir in diesem Team konstruieren wollen, werden wir wahrscheinlich strikteren Vorgaben folgen, um die Channels zu benennen.

 

Auf Pewn gibt es jetzt ein Design unseres Spieler-Shuttles, dadurch erhoffen wir uns eine größere Reichweite. Wir haben außerdem die Beitragsbilder des Spiels selbst aktualisiert, sie stammten teilweise noch aus einer Version vor der ersten PreAlpha.

 

Leider steht die Präsentation im Forum „spieleprogrammierer.de“ noch aus.

 

Das war es soweit mit den Änderungen an SpaceChaos für diese Woche, ich melde mich dann nächste Woche wieder.

Constantin Schulte
Marketing- & PR-Management
SpaceChaos-Team

DevLog 2 (08.05.2017 – 14.05.2017)

In dieser Woche gab es einige Verbesserungen an den Torpedos, um den Schwierigkeitsgrad des Spiels ein wenig zu erhöhen:

Die Anzahl an verfügbaren Torpedos ist jetzt begrenzt, und außerdem kann man nicht mehr so schnell schießen, das Shuttle muss auch irgendwann nachladen. Die Anzahl an Torpedos, die man noch hat, ist unten rechts eingeblendet:

 

 

Die Präsentation des Projektes im JavaForum ist nun auch vorhanden:

Dort warten wir jetzt auf erstes Feedback, wir erhoffen uns aus diesem eher technisch-orientierten Forum eine Menge Tips zu unserer Umsetzung bestimmter Teile des Spiel. Außerdem wird unsere Community dadurch größer, wodurch Fehler und Bugs schneller bemerkt werden und wir mehr Feedback erhalten.

 

 

Auch beim Launcher gibt es einige schöne neue Features: Ein Multilanguaging-System wird jetzt nach und nach eingeführt, wodurch wir mehr Spieler erreichen können. Die unterstützen Sprachen zum ersten Release sind wahrscheinlich nur Deutsch und Englisch, aber mehr werden dann nach und nach folgen:

Das Multilanguaging wurde mit einem Resource-Bundle und *.properties-Files umgesetzt, wie normalerweise üblich. Dabei gibt es eine Basisübersetzung, diese wird durch die spezielleren, lokal-orientierten Daten überschrieben. Die Base-Language ist Englisch, alle Teile, für die es keine Übersetzung in den einzelnen Dateien gibt, werden also auch auf Englisch sein.

 

Außerdem ist der Launcher jetzt (relativ) portabel, man kann ihn also als allgemeinen Game-Launcher verwenden. Dazu müssen nur ein paar wenige Teile ausgetauscht werden, vor allem Bilder und Inhalte, wie z. B. die Credits. Der Code muss nicht mehr verändert werden und auch während der Launcher bereits ausgeliefert wird kann man mit relativ kleinen Update den gesamten Launcher verändern.

 

In der nächsten Woche kommt dann die Versionsauswahl als graphisches Element hinzu, die mehrsprachigen Teile werden auch ausgebaut und verbessert.

 

Das war es soweit mit den Änderungen an SpaceChaos für diese Woche, ich melde mich dann nächste Woche wieder.

Constantin Schulte
Marketing- & PR-Management
SpaceChaos-Team